Privacy policy for applicants

Im Rahmen des Bewerbungs- und Anstellungsprozesses erhebt und verarbeitet die Alumeco Group (Alumeco) personenbezogene Daten. In dieser Datenschutzrichtlinie für Bewerber erfahren Sie Näheres darüber, wie die Alumeco Group die personenbezogenen Daten von Bewerbern verarbeitet.

In der Datenschutzrichtlinie der Alumeco Group für Bewerber wird Folgendes beschrieben:

  • Art der Erhebung personenbezogener Daten und deren Anwendungszweck
  • Ihre Rechte
  • Unsere Sicherheitsmaßnahmen
  • Ihr Recht, ein Anliegen an Alumeco zu richten oder eine Beschwerde über Alumeco einzureichen

Als Angestellter von Alumeco haben Sie Anspruch auf Auskunft über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Datenschutzrichtlinie der Alumeco Group für Angestellte).

Datenschutzverantwortlicher

Der schutzverantwortlicher ist das Alumeco-Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, und weiter:

Alumeco A/S
Næsbyvej 26
DK-5000 Odense C
E-Mail: GDPR@alumeco.com 

Wenn Sie eine E-Mail an uns richten, beachten Sie bitte stets, dass eine gewöhnliche E-Mail kein sicheres Kommunikationsmittel ist. Versenden Sie demnach keine E-Mails, die private, vertrauliche oder Ihrer Einschätzung nach schutzwürdige Daten enthalten.

Angaben zu Bewerbern

Alumeco erhebt und speichert Daten über Sie, wenn Sie sich auf eine Stelle bei Alumeco bewerben. Die Art der Daten, die wir verarbeiten, hängt von der jeweiligen Stelle ab, auf die Sie sich bewerben. Dabei kann es sich um folgende Daten handeln:

  • Identifizierende Daten wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse.
  • Weitere Daten, die aus Ihrer Bewerbung sowie anderweitigen eingereichten Dokumenten hervorgehen.
  • Persönlichkeits- und Eignungstest (bestimmte Stellen).
  • Führungszeugnisse und Daten zu strafbaren Verhältnissen (besondere Stellen, bei denen dies laut Gesetzgebung erforderlich ist).

In bestimmten Fällen verarbeiten wir darüber hinaus weitere vertrauliche Daten, darunter:

  • Gesundheitsbezogene Daten

Zweck

Im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeitet Alumeco personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:

  • Beurteilung aus Auswahl von Kandidaten

Rechtsgrundlage

Alumeco verwendet Ihre Daten im Rahmen des Anstellungsprozesses. Die Rechtsgrundlage für einen Großteil der Verarbeitung personenbezogener Daten besteht in der Bewerbung. Darüber hinaus kann die Verarbeitung auf den legitimen Interessen Alumecos als potentieller Arbeitgeber beruhen.

Für bestimmte Formen der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung erforderlich. Dies gilt beispielsweise für Ihre Teilnahme an Persönlichkeits- und Eignungstests oder in Fällen, in denen wir eine Referenz eines ehemaligen Arbeitsgebers einholen möchten. Ebenso können Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Erfüllung der rechtlichen Pflichten und Ansprüche von Alumeco oder zur Geltendmachung einer rechtlichen Forderung verarbeitet werden.

Empfänger

Alumeco setzt externe Anbieter ein, um bestimmte Funktionalitäten im Rahmen des Anstellungsprozesses bieten zu können. Hierbei kann es sich um Anbieter handeln, die Systeme zur Verwaltung von Bewerbungen bereitstellen. Hinsichtlich der Datenverarbeitung hat Alumeco einen Datenverarbeitervertrag mit diesen Anbietern geschlossen.

Sofern wir laut Gesetzgebung dazu verpflichtet sind, leiten wir personenbezogene Daten ebenfalls an Behörden weiter.

Sicherheit

Alumeco verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auf sichere und vertrauliche Weise. Wir haben sowohl technische als auch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen implementiert, um Ihre Daten gegen händische oder unrechtmäßige Vernichtung, Verlust, Minderung und dagegen zu schützen, dass Unbefugte Kenntnis über diese Daten erlangen, sie missbrauchen oder sie im Übrigen gesetzeswidrig verarbeiten.

Die Sicherheitsmaßnahmen von Alumeco werden fortlaufend kontrolliert, um zu gewährleisten, dass Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und unter ständiger Wahrung Ihrer Rechte behandelt werden.

Grundsätzlich löschen wir Ihre personenbezogenen Daten 6 Monate nach Beendigung des Anstellungsprozesses. Sofern wir laut Gesetzgebung dazu verpflichtet sind, die Daten über einen längeren Zeitraum zu speichern oder wenn diese erforderlich sind, um eine gesetzliche Forderung geltend zu machen, kann sich dieser Zeitraum verlängern.

Ihre Rechte

Als Bewerber haben das Recht auf Einsicht in Ihre personenbezogenen Daten, die Alumeco verarbeitet.

Ebenso genießen Sie Widerspruchsrecht, Recht auf Berichtigung und Recht auf Löschung innerhalb des gesetzlich zulässigen Rahmens.

Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zurückzuziehen. Diese Entscheidung hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage Ihrer zuvor erteilten Einwilligung und bis zu dem Zeitpunkt erfolgt, an dem Sie Ihre Einwilligung zurückziehen. Aus diesem Grund wird die Verarbeitung Ihrer Daten erst mit Wirkung ab diesem Zeitpunkt beendet. Wir machen Sie stets darauf aufmerksam, wenn Ihre Einwilligung erforderlich ist.

Anliegen und Beschwerden

Wenn Sie von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten oder weitere Fragen zur Datenschutzrichtlinie von Alumeco für Bewerber haben, kontaktieren Sie Alumeco bitte unter GDPR@alumeco.dk.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Alumeco zu beschweren. In Dänemark können Sie eine Beschwerde bei der dänischen Datenaufsichtsbehörde (Datatilsynet) einreichen.